Kommunalwahl 14. März 2021

Hier erfahren Sie alles rund um die Kommunalwahl am 14. März 2021.

 

Welche Themen sind für Nieder-Roden und natürlich Rodgau wichtig?

Was sind unsere Ziele und Werte?

Wie ist die Kommunalwahl ausgegangen, welches Ergebnis erzielte die CDU Rodgau und der Ortsverband Nieder-Roden?

Unser Wahlprogramm für Nieder-Roden:

  1. Dem Stadtteil eine Stimme geben – wir setzen uns für die Wiedereinführung eines Ortsbeirates für Nieder-Roden in der nächsten Legislaturperiode ein.

  2. Den Familien eine Hilfe sein – Kinderbetreuungskapazitäten bedarfsgerecht gestalten. Die Kinder sollen die Möglichkeit für wohnortnahe Betreuungsplätze bekommen.

  3. Den Bürgern neuen Wohnraum ermöglichen - Erschließung des Baugebietes „N39“ mit seinen Erweiterungsflächen. Wir möchten uns hier explizit für eine eigenständige Verkehrsanbindung in Richtung Rodgau-Ringstraße einsetzen. Außerdem möchten wir ein der Umgebung angepasstes Konzept zur geordneten Nachverdichtung mit verträglichem Bevölkerungszuwachs für die jeweiligen Wohngebiete.

  4. Den Fußgängern Sicherheit geben – mit Licht im Dunkeln für Sicherheit auf den Gehwegen sorgen. Außerdem Überprüfung der Barrierefreiheit für behindertengerechtes Fortbewegen im Stadtteil.

  5. Den Verkehr in besseren Strukturen abbilden - Verbesserung der Infrastruktur in unserem Stadtteil hinsichtlich der Verkehrsführung und Parksituation. Wir setzen uns für die Verkehrsberuhigung auf den Durchgangsstraßen mit TEMPO 30 ein und möchten flächendeckend für den gesamten Stadtteil ein Konzept für zeitgemäßes Parken entwickeln.

  6. Nieder-Roden als Wohlfühloase – Sauberkeit und Naherholung vereinen sich zu einem schlüssigen Konzept. Wir möchten die Rodau als Verbindung zwischen den Stadtteilen nutzen und setzen uns für eine bessere Nutzung der Rodauauen zwischen Rollwald und Dudenhofen ein. Außerdem planen wir den Einsatz eines Landschaftsbeobachters/Quartiersbeauftragten für die Sicherstellung eines liebenswerten Stadtbildes.

  7. Ein neues Bild zeichnen – wir möchten den Charakter und das Erscheinungsbild unseres Stadtteils verbessern, indem wir uns für gezielte Grünanlagenpflege einsetzen. Außerdem möchten wir das vor langer Zeit begonnen Projekt „alter Friedhof“ beenden und einen gemütlichen Platz zum Verweilen schaffen. Des Weiteren ist uns eine Regelung für die Kleingartenanlage wichtig, wir könnten uns Autofreiheit in diesem Bereich gut vorstellen.

  8. Neue Wege gehen - Neugestaltung von Fuß- und Radwegen im Stadtteil. Berücksichtigung der verschiedenen Bedürfnisse der einzelnen Personengruppen. Sicheres Fortbewegen für Familien mit kleinen Kindern gewährleisten, aber auch Freude an der Nutzung von E-Bikes ermöglichen. Außerdem gilt es die Sicherheit zu gewährleisten, durch eine bessere Beleuchtung, Fahrbahnuntergrund und ggf. einer Änderung oder Trennung der Wegeführung.

  9. Den Generationen einen Aufenthaltsqualität schaffen - Aufwertung des Puiseauxplatzes beispielsweise durch den Umbau bzw. Sanierung des Sozialzentrums in einen modernen und zeitgemäßen Bürgertreff. Wir möchten hier ein Angebot für jede Altersgruppe schaffen und dem Platz ein neues Flair geben.

  10. Mit Blick in die Zukunft - Vermarktung des Badesees, durch ein gezieltes Konzept für eine Erhöhung des Freizeitwertes als Sport- und Freizeitzentrum. Wir möchten überprüfen, ob die Fläche des Badesees vergrößert und um sinnvolle Freizeitmöglichkeiten ergänzt werden kann.

 

 

 

 


Kandidaten aus      Nieder-Roden:

Sie finden unsere Kandidaten auf Liste 1 auf den folgenden Plätzen, die in Blau geschriebenen Kandidaten stellen sich mit einem Video für Sie vor:

 

4.   Lars Neumann

8.   Dr. Christoph Koser

12. Bernhard von der Au

17. Günter Blum

20. Dorothé Räpple

24. Lukas Breuninger

28. Marc-Constantin von    

       Kalkstein

32. Stefan Henn

35. Diana Hein

45. Margit Müller-Ollech

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unseren Kandidaten im Rahmen des Kumulierens jeweils drei Stimmen geben.


 

 

 

 


Info's aus dem Stadtverband:

 

Hier finden Sie das Wahlprogramm des CDU-Stadtverbandes Rodgau.

Außerdem können Sie sich auch gerne noch das Video des Stadtverbandes zur Meinungsbildung anschauen - viel Spaß dabei!


 

 

 

 


Das Ergebnis für Rodgau:

 

 

 

Die CDU in Rodgau ist stärkste Kraft mit 30,63%. Wir sind stolz auf unser Team und alle Wahlkämpfer in Rodgau und den anderen Ortsverbänden. Wir haben gemeinschaftlich ein wirklich sehr gutes Ergebnis erreicht und freuen uns über einen Sitz mehr als in der letzten Legislaturperiode. Wir sind jetzt mit 14 Mandaten in der Stadtverordnetenversammlung vertreten.

 

 


 

 

 

 


Das Ergebnis für Nieder-Roden:

 

 

 

Die CDU in Nieder-Roden ist ebenfalls stärkste Kraft im Stadtteil mit 30,01%. Auch wir freuen uns über dieses super Ergebnis. Die viele Mühe im Wahlkampf und die neuen Wege der Werbung haben sich gelohnt, wir hatten damit Erfolg! Wir sind jetzt mit 3 Mandaten aus Nieder-Roden in der Stadtverordnetenversammlung vertreten.